Kalligrafie Hall in Tirol - Abschied und Wiedersehen im März 2020

06.03.2019

Die Kalligrafin Eva-Maria Kunzenmann bezauberte in den vergangenen fünf Jahren in der Haller Altstadt mit ihrer alten Kunst. Mit einem herzlichen Dankeschön schließt sie am 31. März ihren Kalligrafieraum für ein Jahr.

Inmitten edler Papiere, duftender Tinten und von Schreibfedern kalligrafiert Eva-Maria Kunzenmann Schriftstücke für verschiedenste Anlässe wie Hochzeiten, Geburten oder Jubiläen. Zahlreichen Kindern und Erwachsenen brachte sie in Workshops diese alte Kunst näher: „Ich möchte mich bei allen bedanken, die meine ersten fünf Jahre in Hall in Tirol auf so liebenswerte Weise mitgestaltet haben. Durch Ihr Vertrauen und Ihre Wertschätzung sind unendlich viele Kalligrafie-Arbeiten entstanden. Ich schließe meinen Kalligrafieraum am 31. März für ein Jahr, im März 2020 geht es weiter. Dazu rücke ich in der Haller Eugenstraße um ein Haus weiter und bekomme dort einen schönen, größeren Raum für mehr Entfaltungsmöglichkeiten.“

Eva-Maria Kunzenmann freut sich auf ein Wiedersehen im März 2020. (Foto: Stadtmarketing Hall in Tirol)
Eva-Maria Kunzenmann freut sich auf ein Wiedersehen im März 2020. (Foto: Stadtmarketing Hall in Tirol)

Inhaltlich möchte die Kalligrafin die Zeit bis zur Neueröffnung bestmöglich nützen: „Ich nehme mir  Zeit für Fortbildungen, um neue Schriften zu erlernen und neue Gestaltungsmöglichkeiten für ein neues Kursprogramm auszuarbeiten. Ich freue mich auf ein Wiedersehen!“ Bis zum Herbst ist die Kalligrafin noch für Auftragsarbeiten online oder telefonisch erreichbar. Bis Ende März können Interessierte zudem unter zahlreichen Aktionsangeboten im Kalligrafieraum in Eugenstraße 9 wählen.

Eva-Maria Kunzenmann, Kalligrafieraum Hall in Tirol, Telefon 0664/2835407
mail@kalligrafieraum.at, www.kalligrafieraum.at

 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 0.875 Sekunden mit 13.66 MB Speicher